Home / Thailand / Phuket / Die besten Reiseführer für Phuket
phuket reiseführer

Die besten Reiseführer für Phuket

Die thailändische Insel Phuket ist eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Dennoch ist die Auswahl an guten Reiseführern gerade auf dem deutschsprachigen Markt sehr klein. Das Reiseportal Phuket-Trip hat viele Reiseführer unter die Lupe genommen. Das Resultat: Viele Phuket-Reiseführer enthalten veraltete Informationen, falsche Adressen und Geheimtipps, die nie welche waren. Die Phuket-Reiseexperten fanden aber immerhin noch fünf empfehlenswerte Reiseführer zu Phuket.

Merian: Schlanker Reiseführer für Strandurlauber


Der Reiseführer „Thailand: MERIAN live!“ ist in erster Auflage im November 2012 erschienen und damit sehr aktuell. Auf sehr schlanken 160 Seiten erfährt man das nötigste zu Phuket, seinen Stränden, Orten und Sehenswürdigkeiten. Es gibt zur Orientierung auch eine Faltkarte. Der Preis von 12,99 Euro ist dem Angebot angemessen.

Der „Thailand: MERIAN live!“ ist für alle geeignet, die auf Phuket in erster Linie entspannen wollen und nur hin und wieder einen Ausflug planen.

Lonely Planet: Viel Information für junge Leute


Der „Lonely Planet Reiseführer Thailand“ ist, wie der Name schon sagt, kein Reiseführer nur zu Phuket, sondern für Thailand iom allgemeinen. Der Reiseführer bringt viele Infos, die vor allem praktischer Natur sind. Zahllose Hotel- und Restaurantempfehlungen reihen sich zu den einzelnen Destinationen. Das Problem hierbei: Thailand ist ein Land, in dem sich vieles rasend schnell ändert. Gerade Hotels und Restaurants wechseln häufig den Besitzer. Die aktuell vorliegende deutsche Ausgabe „Lonely Planet Reiseführer Thailand“ ist jedoch von Dezember 2009, so dass einige Infos bereits veraltet sind. Mit knapp 20 Euro ist der Preis für das Angebot recht happig ausgefallen.

Ansonsten ist der Lonely Planet vor allem für junge Phuket-Reisende dennoch zu empfehlen. Hier gibt es weniger kulturelle und historische Infos, dafür mehr praktische Tipps.

DuMont bietet gut sortierten Überblick


Der „DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Thailand, Der Süden“ bietet einen guten Überblick über die Attraktionen in Süd-Thailand. Leider ist auch dies kein reiner Phuket-Reiseführer. Die knapp 300 Seiten verteilen sich noch auf weitere Destinationen. So bleibt für Phuket aber immerhin noch das nötigste. Die Hauptattraktionen sind drin, ebenso viele praktische Tipps für den Thailand-Urlaub. Ein weiteres Plus: Es gibt eine große Straßenkarte, mit der mal Phuket und die Region auch mit dem Auto oder Roller entdecken kann. Als Nachteil könnte man betrachten, dass vieles nur angerissen wird, der Reiseführer so recht oberflächlich bleibt. Mit knapp 17 Euro liegt der Reiseführer von Dumont im Mittelfeld.

Das schöne am Reiseführer von DuMont ist, dass er nicht so überfrachtet ist, daher ist er am besten für Reisende geeignet, die zum ersten Mal nach Phuket kommen.

Reise-Knowhow für Individualisten


Ein richtiges Handbuch für Phuket haben Tom Krack und Rainer Vater herausgebracht. Kein Wunder, die beiden Autoren sind seit Jahrzehnten ausgewiesene Asien- und Phukert-Spezialisten. Dieser Reiseführer ist äußerst detailliert und bringt unzählige Infos auf mehr als 900 Seiten. Daran krankt das Werk auch: Die Infos wirken oft wahllos aneinandergereiht und wenig journalistisch aufgearbeitet. Weiterer Minuspunkt: Die derzeit 15. aktualisierte Auflage des Klassikers ist von 2010, einige Grundinfos sogar noch aus den 90er Jahren. Mittlerweile hat sich vieles auf Phuket weiterentwickelt, eine runderneuerte 16. Auflage wäre wünschenswert!

Das „Thailand-Handbuch: Reiseführer für individuelles Entdecken“ ist sicherlich keine leichte Kost und mit rund 25 Euro auch nicht ganz billig. Wer aber Phuket richtig entdecken will, dem sei dieser Reiseführer empfohlen.

Stefan Loose bietet Rundum-Paket für Profis


Stefan Looses Reiseführer „Thailand – Der Süden von Bangkok nach Penang“ ist unsere unangefochtene Nummer 1. Der Reiseführer ist zwar auch kein reiner Phuket-Reiseführer, aber das detaillierteste und aktuellste Werk auf dem Markt. Mit knapp 20 Euro ist es nicht gerade billig, aber dafür bekommt man 844 gut recherchierte Seiten. Das Beste: Die Infos sind aktuell. Der Reiseführer erschien im März 2013 gerade erst in der zweiten Auflage. Der Reiseführer bietet sehr, sehr viele Infos, die Aufmachung ist eher schlicht. Wer viele bunte Bilder und Tipps in Zweizeilern will, der ist hier falsch.

Der „Stefan Loose Reiseführer Thailand – Der Süden von Bangkok nach Penang“ ist empfehlenswert für Reisende, die Phuket erkunden wollen.

About StadtLandStrand

Check Also

phuket-kata-beach-hills

Kata Beach: Klein-Skandinavien auf Phuket

Kata Beach ist von den drei großen Touristenorten auf Phuket der südlichste. Beliebt ist Kata …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.