Home / Kambodscha / Währung in Kambodscha: Geld wechseln in US Dollar

Währung in Kambodscha: Geld wechseln in US Dollar

In Kambodscha gibt es zwar die Landeswährung Riel. Allerdings dient diese nur als Wechselgeld. Die eigentliche Währung ist der US Dollar. Und zwar ausschließlich unbeschädigte Banknoten. US-Münzen sind in Kambodscha wertlos. Daher ist der Mindestpreis immer 1 US Dollar.

Offizielle Währung Riel nur Wechselgeld

Riel Banknoten KambodschaDie offizielle Währung in Kambodscha heißt Riel. Ein Euro entspricht derzeit ungefähr 5.400 Riel. Das Problem am Riel: Er wird nicht überall angenommen. Zwar kann man in vielen Kneipen und Restaurants mit Riel bezahlen, aber längst nicht überall. An der Kasse des archäologischen Parks von Angkor beispielsweise werden von Touristen nur US-Dollar akzeptiert. Auch die zahlreichen Geldautomaten geben daher nur Dollar aus. Die einheimische Währung Riel gibt es nur in Wechselstuben oder als Wechselgeld im Restaurant oder Supermarkt. Es gibt auch nur zwei Banknoten: Eine rote zu 500 Riel und eine blaue zu 1000 Riel. Auf beiden ist auf der Vorderseite der Angkor Wat abgebildet. Münzen sind in Kambodscha derzeit nicht im Umlauf.

Bedenkt man, dass der größte kambodschanische Schein 1000 Riel beträgt und dieser umgerechnet gerade einmal 18 Euro-Cent wert ist, wird klar, warum der Riel nicht wirklich als Währung funktioniert.

Reisekasse: US Dollar bereits zu Hause wechseln

Der US-Dollar wird überall in Kambodscha akzeptiert. Allerdings nur Banknoten und diese müssen unbeschädigt sein. Wechseln Sie daher ihr Geld nur in US Dollar, am besten Sie füllen Ihre Reisekase bereits im Heimatland auf. damit können Sie überall in Kambodscha bezahlen.Ansonsten kann man in Kambodscha an sämtlichen Geldautomaten des Landes US Dollar ziehen. Riel gibt es nicht an den Geldautomaten.

Riel bekommt man in Kambodscha nur als Wechselgeld bei Beträgen, die Unterhalb von 1 US Dollar liegen. Es handelt sich hierbei um die bereits beschriebenen Banknoten zu 500 und 1000 Riel.

Vorsicht: Nur unbeschädigte US Dollar Banknoten sind Zahlungsmittel

Dollar Geld BanknoteVorsicht beim Wechselgeld: In Kambodscha gelten nur unbeschädigte Dollar-Noten als Zahlungsmittel. Schon der kleinste Riss im Schein kann die Banknote wertlos machen. Zumindest in Kambodscha können Sie mit einem beschädigten Schein nichts mehr anfangen, denn Sie können damit nirgends mehr bezahlen.

Daher sollte man pfleglich mit seinen Dollarnoten umgehen und auch aufpassen, was man als Wechselgel zurückbekommt. Bekommen Sie einen beschädigten Dollarschein, dann sofort reklamieren. Sollten Sie dennoch einen beschädigten Schein in ihrem Geldbbeutel finden, sollten Sie versuchen diese Banknote so schnell wie möglich wieder los zu werden.

Beschädigte Banknoten der einheimischen Währung Riel werden hingegen immer akzeptiert.

 

About StadtLandStrand

One comment

  1. Stimmt nicht mehr ganz. Es gibt (inzwischen?) auch 2.000, 5.000 und 10.000 Riel-Banknoten. Zumindest habe ich sie in der Tasche und sie werden auch gern von den Tue-Tuk-Fahrern angenommen. 10.000 Riel sind 2,5 Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.